Home > HS Gefährdetes Leben. Bausteine für eine Interreligiöse Ethik (Stahmann)
Document Actions
  • HS Gefährdetes Leben. Bausteine für eine Interreligiöse Ethik (Stahmann)

    Wichtiger Hinweis: Das Blockseminar fällt am Samstag, 25.05.2019, aus. Es beginnt bereits am Freitag, 24.05.2019, um 10:00 Uhr im ÜR 3, Karlstr. 16.

     

    Voraussetzung

     

    OnLine Material

    • Die Beamer-Folien der Vorlesung werden als PDF-Dateien in Moodle abgelegt.
    • Aktuelle Gliederung (wird laufend aktualisiert) [hier ...]

    Dozent

    Stahmann

    Termine / Ort

    Zwei Blöcke am: 

    • Freitag, 26.04.2019, 14:30 - 21:00 Uhr und Samstag, 27.04.2019, 09:30 - 15:00 Uhr / Karlstr. 16, ÜR 3
    • Freitag, 24.05.2019, 14:30 - 21:00 Uhr und Samstag, 25.05.2019, 09:30 - 15:00 Uhr / Karlstr. 16, ÜR 3

    Kommentar

    Die Frage nach der Universalisierbarkeit von Normen begleitet den Menschenrechtsdiskurs spätestens seit der feierlichen Proklamation der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Jahr 1948. Erst zu Beginn der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts werden diese Themen auch theologisch reflektiert und kontrovers diskutiert. Und noch jünger sind die Debatten, in denen die Frage der Normenbegründung als interreligiöse Herausforderung ernst genommen wird. Prominent hat sich inzwischen das von Hans Küng vorangetriebene Projekt Weltethos etabliert, aber welche anderen Modelle interreligiöser Ethik existieren daneben? Ausgehend von dem Konzept der Verletzlichkeit des menschlichen Lebens - wie es Judith Butler in ihren neueren Texten entwickelt - wollen wir verschiedene Entwürfe sichten. Umfangreicher werden wir uns mit der muslimischen Rezeption der Bergpredigt beschäftigen oder auch Impulse einer Komparativen Theologie (Klaus von Stosch) zur Diskussion stellen.

    Leistungsnachweis

    • Je nach Modulzuordnung und Studiengang (in der Regel Seminararbeit oder Essay)

    Literatur

    • Patrick Brooks: Die Lehren Jesu im arabisch-islamischen Schrifttum, Berlin: EB Verlag 2018.

    • Judith Butler, Anmerkungen zu einer performativen Theorie der Versammlung, Berlin: Suhrkamp 2016.
    • Dagmar Fenner, Religionsethik. Ein Grundriss, Stuttgart: Kohlhammer 2016.
    • Emmanuel Lévinas, Die Spur des Anderen, Freiburg/München: Karl Alber 19923.
    • Klaus von Stosch / Muna Tatari (Hg.), Handeln Gottes – Antwort des Menschen, Paderborn: Ferdinand Schöningh 2014.
    • Christian Ströbele et al. (Hg.), Migration, Flucht, Vertreibung. Orte islamischer und christlicher Theologie, Regensburg: Verlag Friedrich Pustet 2017.