Startseite > Studium (Theologie / Christentum u. Kultur) > Lehrveranstaltungen > V/ÜV Das Christentum und die Religionen in globalgeschichtlicher Perspektive (Bergunder)
Artikelaktionen
  • V/ÜV Das Christentum und die Religionen in globalgeschichtlicher Perspektive (Bergunder)

    Online Material

      • Die Beamer-Folien der Vorlesung werden als PDF-Dateien in Moodle abgelegt [hier ....] Bei Problemen bitte melden. Das Passwort lautet: Christentum2018.
        Die Beamer-Folien werden als Vorabversion in der Regel dienstags mittags/nachmittags hochgeladen.

    Leistungspunkte

      • Besuch als Vorlesung (2 SWS) = 2 LP
      • Besuch als Überblicksvorlesung nur für Studierende der Theologie/Christentum und Kultur (mit Übung "Religion und Kultur") (4 SWS) = 3 LP
      • Vorlesungsprüfung = 3 LP (Mündliche Prüfung in der letzten Semesterwoche, 20-25 min.)
     

    Für diese Veranstaltung angebotene Prüfungen

    1. Studierende der Theologischen Fakultät

          • Prüfung nur über die Überblicksvorlesung/Überblickslehrveranstaltung (= zusammen mit Übung "Religion und Kultur") (betrifft Theologie/Christentum und Kultur gemäß den jeweiligen Modulhandbüchern) : Inhalt der Prüfung ist zum einen alles, was in der Vorlesung vorgetragen wurde (es wird kein vertieftes Wissen darüber hinaus verlangt) (= Schwerpunkt). Zum anderen wird erwartet, dass die Studierenden die zentralen Problemstellungen aus den Texten der Übung präsent haben.
          • WICHTIGER Hinweis für Theologie-Studierende mit Ziel "Kirchliches Examen" bei einigen auswärtigen Landeskirchen:
            ===> Mündliche Prüfung in "Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie"

            (Achtung: Für das Modul MTh-RW2 im Mag.Theol. ist keine mündliche Vorlesungsprüfung vorgesehen.)
          • In Ausnahmefällen sehen Modulhandbücher andere Prüfungsregelungen vor. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte zur Absprache möglichst schnell den Dozenten.


    2. Studierenden der Religionswissenschaft (Philosophischen Fakultät)

            • Vorlesungsprüfung als Modulprüfung für die im LSF der Religionswissenschaft ausgezeichneten Module. Inhalt der Prüfung ist alles, was in der Vorlesung vorgetragen wurde (es wird kein vertieftes Wissen darüber hinaus verlangt)

       

      Dozent

      Bergunder

        Termine / Räume

        Vorlesung:

        mittwochs, 9 - 11 Uhr / Neue Uni, HS 14

        Kommentar

        Das europäische Christentum steht vor großen Herausforderungen. Die zunehmende religiöse Pluralisierung Europas und globale Vernetzung der Welt verlangen nach theologischen Standortbestimmungen des Christentums in Bezug auf andere Religionen (Dialog, Theologie der Religionen, Mission). Zugleich haben sich die Zentren des weltweiten Christentums nach Afrika, Asien und Lateinamerika verlagert, und die dort entstandenen neuen Formen des Christentums verschaffen sich zunehmend auch in Europa Gehör. Vor diesem Hintergrund führt die Vorlesung in wichtige Ereignisse und zentrale Problemstellungen der Theologie- und Christentumsgeschichte Asiens, Afrikas und Lateinamerikas ein und erläutert Grundfragen und zentrale Entwürfe interkultureller Theologie. Die Vorlesung wird mit Beamer-Folien unterstützt. Als Ergänzung und Vertiefung zur Vorlesung kann die Übung "Religion und Kultur" (Maltese) besucht werden.

          Literaturhinweise

          Vorschläge zur Begleitlektüre und ein ausführliches Literaturverzeichnis werden in der Vorlesung bekanntgegeben. Einen ersten einführenden Einblick bieten:

          • Lienemann-Perrin, Christine: Mission und interreligiöser Dialog. (Ökumenische Studienhefte; 11). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 1999
          • Sugitharajah, R. S.: The Bible and the Third World. Precolonial, Colonial, and Postcolonial Encounters. Cambridge: Cambridge University Press, 2001
          • Bevans, Stephen B.: Models of Contextual Theology, Maryknoll, New York: Orbis Books, 2002
            •