Startseite > Studium (Theologie / Christentum u. Kultur) > Lehrveranstaltungen > PS Hexerei, Magie und Heilpraktiken in Afrika (Bachmann)
Artikelaktionen
  • PS Hexerei, Magie und Heilpraktiken in Afrika (Bachmann)

    Aktuelle Informationen zur Lehrveranstaltung

     

    Dozent

    Bachmann

    Termine / Ort

     donnerstags, 14 - 16 Uhr, Karlstr. 16 / ÜR 3

    Hinweise

    • Leistungsnachweis: je nach Modulzuordnung und Studiengang (in der Regel Proseminararbeit oder Referat)
    • Ein Großteil der Literatur ist in englischer Sprache.
    • Für die Veranstaltung wird ein Reader bereitgestellt. Sie können ihn ab sofort im Copy-Shop (CopyCorner, Merianstr. 5) erwerben. Preis: gebunden 9,30 Euro, ungebunden 7,40 Euro.

    Kommentar

    Hexerei ist in vielen Ländern Afrikas heutzutage ein heiß diskutiertes Thema. Hexerei-Beschuldigungen und darauf basierende Hexenverfolgungen werden vielerorts gefürchtet und von nationalen und internationalen Organisationen als Menschenrechtsverletzungen kritisiert. Dabei besteht eine gravierende Diskrepanz zwischen den euro-amerikanischen Wissenschafts- und Entwicklungsdiskursen und lokalen Debatten: Erstere verstehen die Annahme von Hexerei als Aberglaube und Beschuldigungen als soziale Ausgrenzung; in letzteren werden Hexerei und magische Praktiken als reale Bedrohung wahrgenommen. Im Seminar werden wir versuchen der Diskussion um Hexerei in Afrika auf den Grund zu gehen. Dabei werden wir uns Fragen stellen wie: Wie wird Hexerei heute lokal verstanden? Gab es Vorstellungen von Hexerei und die mit ihnen assoziierten Praktiken schon immer? Oder gab es wichtige Einschnitte im (19. und) 20. Jahrhundert, auf die die heutigen lokalen Hexerei-Debatten zurückzuführen sind? Der Fokus wird auf Nigeria, dem bevölkerungsreichsten Land Afrikas, liegen. Es werden aber auch andere afrikanische Kontexte miteinbezogen werden. Anhand der lokalen Debatten wird das Seminar in grundlegende Fragen der Religionswissenschaft und Interkulturellen Theologie einführen. Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte aus der Theologie und der Religionswissenschaft. 

    Allgemeine Literatur

    • Geschiere, Peter: The Modernity of Witchcraft. Politics and the Occult in postcolonial Africa. Charlottesville, London: University Press of Virginia, 1997. -
    • ter Haar, Gerrie (ed.): Imagining Evil. Witchcraft Beliefs and Accusations in contemporary Africa. Trenton, NJ, Asmara, Eritrea: Africa World Press, 2007.
    • Währisch-Oblau, Claudia; Wrogemann, Henning (eds.): Witchcraft, Demons and Deliverance. A Global Conversation on an Intercultural Challenge. Wien: Lit, 2015.
    • Pavanello, Mariano (ed.): Perspectives on African Witchcraft. London; New York: Routledge, 2017.