Startseite > Studium (Theologie / Christentum u. Kultur) > Lehrveranstaltungen > PS Islam in Indonesien und Malaysia (Maltese)
Artikelaktionen
  • PS Islam in Indonesien und Malaysia (Maltese)

    Aktuelle Informationen zur Lehrveranstaltung

    Vorläufiger Seminarplan [hier...]

    Dozent

    Maltese

    Termine / Ort

    dienstags, 16 - 18 Uhr, Ökumenisches Institut / SR

    Hinweise

    • Leistungsnachweis: je nach Modulzuordnung und Studiengang (in der Regel Proseminararbeit oder Referat)

    Kommentar

    Wenn von muslimisch geprägten Staaten die Rede ist, wird dies hierzulande meist mit Verweis auf die Verhältnisse in Saudi-Arabien oder im Iran getan. Global gesprochen lebt die Mehrheit der Muslima und Muslime allerdings nicht im Mittleren Osten, sondern in Süd- und Südostasien. Dass Indonesien das Land mit der weltweit höchsten muslimischen Bevölkerungszahl ist, kann in der Regel als unbekannt vorausgesetzt werden.Dies ist symptomatisch – nicht nur für die aktuelle Islam-Debatte, sondern auch für die Diskussion über das Verhältnis von Religion und Gesellschaft im weiteren Sinne.

    Die Veranstaltung wird daher anhand einer Beschäftigung mit dem Islam in Indonesien und Malaysia, dessen Pluralität im Kontext seiner globalen Verflechtungsgeschichte untersuchen. Schwerpunktthemen sind unter anderem Nationalismus, Populismus, Säkularismus sowie die intrareligiösen Aushandlungsprozesse innerhalb diverser islamischer Gruppierungen und interreligiöse Begegnungen mit Christentum und Hinduismus.

    Damit bietet die Veranstaltung auch eine Einführung in die zentralen Methoden- und Theorieprobleme der Religionswissenschaft und der Interkulturellen Theologie..

    Allgemeine Literatur

    • Asad, T. (2003). Formations of the Secular: Christianity, Islam, Modernity (Orig. print.). Stanford, CA: Stanford Univ. Press.
    • Ende, W., & Steinbach, U. (2005). Der Islam in der Gegenwart. München: Beck.
    • Esposito, J. L. (1995). The Oxford Encyclopedia of the Modern Islamic World. New York: Oxford University Press.
    • Schulze, R. (2016). Geschichte der islamischen Welt: von 1900 bis zur Gegenwart. München: C.H. Beck.
    Ausführliche Literaturliste, s. Seminarplan.