Startseite > Forschung > Pfingstbewegung
Artikelaktionen

Pfingstbewegung

Eine Ebene höher
Forschungsschwerpunkt: Pfingstlich-Charismatisches Christentum, insbesondere in Asien, Afrika und Lateinamerika


Übersicht

 

Allgemein

Die Pfingstbewegung hat sich im Laufe des 20. Jahrhunderts zur dynamischsten Kraft innerhalb des Christentums entwickelt. Verbreiteten Schätzungen zufolge, deren Zuverlässigkeit allerdings nur schwer beurteilt werden kann, sind inzwischen 20-25% der Weltchristenheit pfingstlich-charismatisch geprägt. Dies hat nicht nur Folgen für das christliche Selbstverständnis außerhalb Europas und Nordamerikas, sondern führt auch aufgrund von Migrationsbewegungen zu einer verstärkten Präsenz pfingstlich-charismatischer Gruppen in der kirchlichen Landschaft Deutschlands und Europas. Im Zuge dieser Entwicklung entstehen neue Fragen der religionswissenschaftlichen Wahrnehmung, christlicher Identität und ökumenischer Zusammenarbeit.

 

Ausgewählte Aktivitäten

  • Aufbau einer umfangreichen Forschungsbibliothek.
  • Gründung und Koordination des "Interdisziplinären Arbeitskreises Pfingstbewegung" (IAKP), der die theologischen, religionswissenschaftlichen, soziologischen und psychologischen Forschungen zur Pfingstbewegung im deutschsprachigen Raum im Internet und auf regelmäßigen Tagungen/Workshops miteinander vernetzt.
  • Mitbegründung eines europäischen, interdisziplinären Forschungsverbundes zur Pfingstbewegung, dem "European Research Network on Global Pentecostalism" (GloPent), zusammen mit Ethnologen und Theologen der Universitäten Amsterdam, Birmingham und Uppsala. GloPent führt regelmäßige  Tagungen durch, verfolgt gemeinsame Publikationsprojekte, gibt die Zeitschrift PentecoStudies heraus plant Doktoranden- und Dozentenaustausch und führt gemeinsame Forschungsprojekte durch.
  • Einrichtung eines eigenen Servers und Bereitstellung von Mehrbenutzerplattformen im Internet für IAKP und GloPent, auf denen aktuelle Projekte vorgestellt und Forschungen zur weltweiten Pfingstbewegung vernetzt werden. (s. www.glopent.net und www.glopent.net/iak-pfingstbewegung)

 

Drittmittelprojekte

  • Politik und Gesellschaft in der philippinischen Pfingstbewegung am Beispiel der Insel Negros (Oriental) [mehr...]
  • (abgeschlossen:) Transnational Nigerian Pentecostal churches, networks and believers in three Northern countries [mehr...]

 

Themen laufender Dissertationen

Siehe Dissertationsthemen

 

Ausgewählte Veröffentlichungen


Michael Bergunder


Jörg Haustein

 

Giovanni Maltese

 

Yan Suarsana

Weitere Informationen

Neuerscheinung: Philippinen, Pentekostalismus & Politik
Giovanni Maltese
Neuerscheinung: Geisterfahrer zwischen Transzendenz und Immanenz
Maltese, Giovanni. Geisterfahrer zwischen Transzendenz und Immanenz: Die Erfahrungsbegriffe in den pfingstlich-charismatischen Theologien von Terry L. Cross und Amos Yong im Vergleich. Bd. 61. Kirche – Konfession – Religion. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht Unipress, 2013.
Neuerscheinung: Handbuch pfingstliche und charismatische Theologie
Schlüsseltexte pfingstlicher Theologie, erstmals in deutscher Übersetzung und mit einer umfassenden Einführung in pfingstliche Theologie
Discovering Chinese Pentecostalism
Gastvortrag von Allan Anderson zur chinesischen Pfingstbewegung
Neues Forschungsprojekt: Pfingstbewegung und Politik auf den Philippinen
Die Abteilung Religionswissenschaft und Missionswissenschaft an der Universität Heidelberg hat ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziertes Drittmittelprojekt zur Erforschung von Politik und Pfingstbewegung auf den Philippinen eingeworben.
Politik und Gesellschaft in der philippinischen Pfingstbewegung am Beispiel der Insel Negros (Oriental)
Drittmittelprojekt (DFG), Laufzeit 01.05.2012-30.04.2015
Neuerscheinung: Writing Religious History. The Historiography of Ethiopian Pentecostalism
 
Archiv
Archivierte Mitteilungen, Tagungsprogramme und -berichte