Startseite > Forschung
Artikelaktionen

Esoterik auf Bali zwischen Tradition und Globalität

Drittmittelprojekt (DFG), Laufzeit: 2017-2021

Esoterische Bewegungen haben sich in den letzten Jahrzehnten auch auf der indonesischen Insel Bali ausbreiten können und sind dabei auf zum Teil substantielle Weise mit dem dortigen religiösen Kontext verschmolzen. Phänomene wie die Balischamanen, der Guru Ratu Bagus oder die balinesische Yoga-Bewegung haben (nicht zuletzt durch den spirituellen Tourismus) auch international an Aufmerksamkeit gewonnen und teilweise Ableger in der ganzen Welt ausgebildet. Doch trotz dieser Etablierung auf der globalen esoterischen Landkarte sind esoterische Bewegungen auf Bali bislang praktisch unerforscht. Diese Leerstelle sucht das beantragte Projekt zu füllen, indem es die drei genannten Bewegungen auf Bali zum Untersuchungsgegenstand macht, um eine historische, strukturelle und inhaltliche Gesamtdarstellung der Esoterik auf Bali vorzunehmen.

 

Der Schwerpunkt liegt dabei auf einer qualitativen Erforschung der verschiedenen esoterischen Akteure auf Bali. Besonderes Interesse gilt zum einen der Darstellung von esoterischer Lehre und Praxis; dabei sollen auch deren umfangreiche Transformationsprozesse in den Blick gerückt werden, um die Verschmelzung von Esoterik und traditionellem Kontext nachzuvollziehen. Zum anderen sollen die Wissensstrukturen der verschiedenen Anhängerschaften untersucht werden, die (aus den unterschiedlichsten Herkunftskontexten heraus) das Bild von Bali als Hort esoterischen Wissens auf ihre je eigene Art plausibilisieren. Auf diese Weise sollen konzeptuelle Passformen sichtbar gemacht werden, die es möglich machten, dass die Lehren der jeweiligen esoterischen Akteure die unterschiedlichen Anhängerkreise zu einer je einheitlichen, als esoterisch identifizierbaren Bewegung zusammenfügten - durch die Verschmelzung von Konzepten der globalen Esoterik, der kolonialen Idee von Bali als Teil des indischen Kulturkreises sowie lokalen Vorstellungen von balineseness.

 

Bearbeiter: Dr. Yan Suarsana


Bisherige Publikationen:

  • From Healer to Shaman. Theosophy and the Making of Esoteric Bali. In: Hans-Martin Krämer/Julian Strube (Hrsg.): Theosophy Across Boundaries. [eingereicht]
  • Die Insel der Weisheit. Balinesische Esoterik und globale Religionsgeschichte. In: ZfR 23/2 (2015), S. 320-342.

Sonstige Aktivitäten:

  • From Healer to Guru. The Esoterization of Balinese Medicine. Paper submitted to the International Conference "Theosophy Across Boundaries" at the Heidelberg Center for American Studies (24–26 September, 2015).
  • Die Insel der Weisheit. Zur Erforschung der Esoterik auf Bali. In: Jahresheft der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg 10 (2014/15).
  • Of Shamans, Gurus, and Witches. Esoteric Bali as a Global Concept. Paper submitted to the 5th ESSWE Conference "Western Esotericism and the East" in Riga, Latvia (16–18 April, 2015).