Startseite > Dr. Yan Suarsana
Artikelaktionen

Dr. Yan Suarsana

DFG-Projekt "Esoterik auf Bali zwischen Tradition und Globalität"

Kontakt

Postanschrift: 

Abt. Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie
Wissenschaftlich-Theologisches Seminar, Universität Heidelberg
Kisselgasse 1, 69117 Heidelberg

E-Mail: Yan.Suarsana@wts.uni-heidelberg.de

Web: http://theologie.uni-hd.de/rm

Wissenschaftlicher Werdegang

  • geb. 1982 in Bad Mergentheim

  • 2002-2008 Studium in Heidelberg

  • 2008-2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Reformations- und Neuere Kirchengeschichte an der Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg bei Prof. Dr. Christoph Strohm

  • 2012-2013 Referendariat
  • 2013 Promotion zum Dr. theol.; Titel der Dissertation: "Pandita Ramabai und die Erfindung der Pfingstbewegung. Postkoloniale Religionsgeschichtsschreibung am Beispiel des Mukti Revival"
  • 2014-2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie
  • Seit 2017 DFG-Projekt "Esoterik auf Bali zwischen Tradition und Globalität"

Publikationen

In Kürze erscheinend:

  • Die Church of South India und die Unionsbestrebungen im indischen Protestantismus. In: Johannes Ehmann (Hrsg.): Unierte Kirchen (Reihe Bensheimer Hefte). [im Druck]
  • Im Spiegel des Guru. Sathya Sai Baba als postkolonialer Religionstheologe. In: ZMiss 4/2017. [eingereicht]
  • From Healer to Shaman. Theosophy and the Making of Esoteric Bali. In: Hans-Martin Krämer/Julian Strube (Hrsg.): Theosophy Across Boundaries. [eingereicht]
  • Die Pfingstbewegung als Kind der Globalisierung. In: Polykarp Ulin Agan SVD (Hrsg.): Pentekostalismus - Pfingstkirchen. [eingereicht]

Bücher:
 
Aufsätze:
 
  • Die globale Ausbreitung des Evangelikalismus ab 1950. In: Frederik Elwert/Martin Radermacher/Jens Schlamelcher (Hrsg.): Handbuch Evangelikalismus. Bielefeld: Transcript, 2017, S. 95-107.
  • Die Insel der Weisheit. Balinesische Esoterik und globale Religionsgeschichte. In: ZfR 23/2 (2015), S. 320-342.
  • Die Sagbarkeit Gottes. Poststrukturalistische Theorie, historisch-kritische Methode und die Theologie der Religionen. In: ZMiss 2-3/2015, S. 224-260.
  • Inventing Pentecostalism. Pandita Ramabai and the Mukti Revival from a Postcolonial Perspective. In: PentecoStudies 13/2 (2014), S 173-196.
  • Was ist die Pfingstbewegung? Zur prekären Konstitution eines Gegenstands der Religionsgeschichtsschreibung. In: ZMiss 3/2013, S. 175-192.
  • Worte der Macht. Der Kolonialismus in Texten protestantischer Missionare des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. In: ZKG 122/2-3 (2011), S. 233-256.
  • Der Hymnus "Veni creator spiritus" in zwei mittelalterlichen Übersetzungen. Eine quellen- und sprachkritische Untersuchung. In: Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 47/2008, S. 151–170.

Rezensionen / kleinere Beiträge:
 

Herausgeberschaft:
 
Vorträge/Konferenzbeiträge:

Mitgliedschaften

Forschungsschwerpunkte

  • Theosophie und Esoterik auf Bali
  • Theologie der Religionen
  • Pfingstlich/charismatische Bewegungen
  • Pandita Ramabai
  • Globalgeschichtliche Ansätze in der Religionswissenschaft
  • Theorie- und Methodenprobleme der Religionswissenschaft

Vergangene Lehrveranstaltungen